Stromerzeugerlive

Der Blog rund um den Einsatz von Stromerzeugern


Willkommen

Herzlichen Willkommen bei Stromerzeugerlive, dem Blog rund um den Einsatz von Stromerzeugern!

Wir beschäftigen uns mit der Anwendung von mobilen sowie stationären Stromerzeugern und möchten auf unserer Website Informationen zum Betrieb von Stromerzeugern teilen.

Dabei erklären wir beispielsweise die möglichen Einsatzgebiete von Drehstromgeneratoren und worin die Unterschiede zu einer Versorgung mit einer 230 Volt Spannung bestehen. Mit Beispielen zu möglichen Verbrauchern oder Einsatzorten, vermitteln wir eine Vorstellung vom Einsatz solcher Drehstromaggregate, sodass Sie abschätzen können, ob ein solches Aggregat die richtige Wahl für Sie ist.

Auch Themen wie die Lautstärke von Stromerzeugern, alternative Energiequellen für Stromerzeuger oder die Gründe für den Leistungsverlust von Stromerzeugern, beleuchten wir in unseren Beiträgen.

Ebenfalls empfehlen möchten wir an dieser Stelle die Beiträge des "Notstromexperte"-Blogs. Ein Blick lohnt sich!

Steigende Verunsicherung bei der Wahl von Stromerzeugern

Der Grund, weshalb wir Ihnen dabei unsere Erfahrungen und unser Wissen rund um Stromerzeuger zur Verfügung stellen möchten, ist dass in den vergangenen Jahren die Fachhändler immer mehr in den Hintergrund gedrängt wurden, da besonders von Baumarktketten immer mehr Produkte mit minderer Qualität und zu günstigen Preisen in den Markt geschwemmt werden.
Was für den Baummarktkunden dabei oft zunächst wie ein guter Deal wirkt, entpuppt sich oftmals bereits wenige Monate nach Ablauf der Garantie.
Trotz vermeintlich hoch qualitativer Kupferwicklungen und dem neusten Stand der Technik offenbaren sich dann die Stellen an denen eingespart wurde.

Stromerzeuger
Stromerzeuger

Klassische Schwachstellen solcher Aggregate sind oft minderwertige Materialien in der Elektronik und dem Verbrennungsmotor.
Günstige, nicht hochfeste Stahlsorten werden für die Pleuel und den Motorblock verwendet, die Lager sind nicht für lange Betriebslaufzeiten ausgelegt, die Dichtungen halten der Thermik nicht stand und die Elektronik ist unterdimensioniert.

Diese und andere Mängel sind beim Baumarktbesuch für das ungeübte Auge nicht ersichtlich und können bereits nach kurzer Zeit zum Ärgernis werden.

Mangelnde Verarbeitung

Eine mangelhafte Verarbeitung kommt bei Stromerzeugern solcher "Billigmarken" oftmals vor.
Egal ob ein paar wackelnde Teil oder ungleichmäßige Spaltmaße, was zunächst harmlos wirkt und auch den Betrieb nicht einschränkt, kann mit der Zeit problematischer werden und letztlich zum Ausfall des Stromerzeugers führen.
Lose Bauteile lockern sich mit der Vibration des Motors immer weiter und fallen schließlich ab.

Dabei ist meist nicht das Herstellungsland der entscheidende Faktor für die Qualität der Verarbeitung.
Viele, bei auf Stromerzeuger spezialisierten Fachhändlern zu findende Aggregate werden von ebenfalls spezialisierten Herstellern in Fernost gefertigt. 

Der Unterschied zu den auch in Fernost gefertigten Aggregaten aus dem Baumarkt besteht allerdings darin, dass die im Fachhandel vertriebenen Hersteller über teil Jahrzehnte lange Erfahrung mit Stromerzeugern haben und ihre globalen Zulieferer dementsprechend über die Zeit hinweg an deutlich höhere Qualitätsstandards heranführen als Baumarktketten, welche Saisonware spontan von der Stange und zum günstigsten Preis produzieren lassen.

Weitere interessante Beiträge zum Thema Stromerzeuger hat zudem der "Stromgenerator"-Blog zur Verfügung gestellt. 
Ein Blick lohnt sich!